Umbau und Neueröffnung des neuen Studios

Eigentlich durch Zufall entdeckte ich die leer stehende Fläche in der Marktpassage Neumünster. Als ich den leeren Laden sah, wusste ich sofort das das Ding mein Studio wird. Ich konnte mir sofort vorstellen wo genau was stehe sollte. Also ging es ans planen und rechnen.

Nach langen überlegen und beraten mit der Familie stand fest:

Neumünster erstes Fotostudio für Neugeborenenfotografie wird hier entstehen.

Es gab viel zutun. Als ersten machte ich mich an das streichen der Wände. Das ging sehr schnell von der Hand.

Der Fussboden machte mir richtig sorgen, denn es war erst nicht klar ob wir den Boden entsprechend sauber bekommen würden, da der vorige Laden ein Blumengeschäft war und dadurch der Boden sehr verdreckt war.

Aber dank meiner Schwiegereltern, die sich da sehr gut auskennen, wurde das Problem gelöst und wir bekamen den Fussboden wie gewünscht sauber. Mit entsprechenden Maschinen wurde er Blitzeblank!

Dann ging es endlich an das einrichten. Der Part auf den ich mich am meisten gefreut haben ;-)

Zuerst wurde die Halterung für die Papierhintergründe angebaut. Dies ging mit der Hilfe meines Schwiegervaters leicht von der Hand.

Dann kamen die Vorhänge für das Schaufenster. Dies stellte uns erneut vor eine Herausforderung. Denn es war ziemlich schwer diese zu befestigen.

In die Wand über dem Schaufenster ging es nicht, denn wir durften das Notausgangsschild nicht verdecken (immer diese blöden Vorschriften). Also musste wir die Halterung in die Eisenträger schrauben. das hielt dann endlich.

Und dann ging es an die Schränke und den Schreibtisch.

Zum Schluss kam endlich das Schaufenster dran. Dort habe ich das logo von der Firma Boenigk Werbetechnik (herzlichen dank nochmal für die tolle Arbeit) machen lassen.

Dann kamen die Bilderrahmen mit LED Licht an die Scheiben und fertig war auch das.

Und dann war es soweit. Der Tag der Eröffnung!

Wie geplant um 11h war die Bude voll. Ich war so aufgeregt, denn ein Lebenstraum ging in Erfüllung: Mein eigener Laden!

Alle haben sich wohlgefühlt und fleißig mit mir und meiner Frau angestoßen. Die Kinder von Freunden und Stammkunden haben auch viel gespielt und hatten ihren Spass. 

Einen besonderen Dank gilt meiner Frau und meinen Schwiegereltern. Ohne die Drei würde das Studio so nicht aussehen.

Auch meinem Vater und meiner Stiefmutter sei gedankt, denn die Beiden haben extra halb Deutschland durchquert um auch dabei zusein.


Und natürlich der größte Dank geht an meine lieben Kunden, denn ohne Sie wäre es erst recht nicht möglich gewesen den Schritt zum eigenen Fotostudio zu machen.

Ich hoffe auch weiterhin Euch in meinem Studio begrüßen zu können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mit diesen Partnern arbeiten wir regelmäßig zusammen