Praktikum im Fotostudio Little Moments

Wie einige von Euch bestimmt schon mitbekommen haben, bieten wir jungen und Interessierten Menschen die Chance bei uns im Studio ein Praktikum machen zu können. Das machen wirklich sehr gerne und auch für uns ist es sehr wichtig, denn auch wir brauchen in Zukunft kreative und begeisterte Köpfe die uns im Studio unterstützen.

 

Aber!

Ein Praktikum in einem Newborn-Fotostudio ist natürlich sehr beliebt und ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie viele Bewerbungen wir wöchentlich reinbekommen. Daher müssen wir schon etwas aussortieren und möchten denen eine Chance bieten, die ernsthaft Interesse an unserem Beruf haben.

Bei aller Liebe, es ist für uns und auch für den/die Praktikanten/in reine Zeitverschwendung, nur seine Zeit hier abzusitzen!

 

Leider schon mehrmals erlebt, sonst würde ich dem Thema kaum einen ganzen Blogpost widmen.

Auch können wir keine Tagespraktika anbieten, weil das eigentlich nicht anders ist als ein kostenloses Einzelcoaching zu ergattern, wofür anderen hunderte von Euros zahlen müssen! Unfair oder?

 

Ein Praktikum ist dafür da, um in den Beruf rein zu schnuppern, alles mögliche aufzusaugen, möglichst viel mitzunehmen und um herauszufinden, ob der Beruf oder die Firma etwas für einen ist. 

 

Wir geben uns sehr viel Mühe, dass unseren Praktikanten/innen zu bieten, also möchten wir auch das die Bewerbung nicht 0815 ist, sondern dass man sich Mühe gibt. Denn so können wir am besten sehen, wer hier ernsthaft reinschauen will oder nicht!

 

Daher bitte wir Euch, liebe Praktikasuchende, gebt Euch Mühe, macht Euch Gedanken, wie eure Bewerbung aussehen und wirken soll. Ihr bewerbt Euch in einem kreativen Beruf, wenn es schon an der Kreativität der Bewerbung scheitert, kann das nichts werden.

 

Nun kommen bestimmt wieder Gegenargumente, dass die Kids ja noch jung sind und das man das nicht zu hoch stecken sollte. Das sehen wir nicht so.

Wir bieten in Zukunft Ausbildungsstellen an und da ist es doch nur Fair, diese, dem Menschen zu ermöglichen, die es auch wirklich wollen.

 

Zusätzlich kommt hinzu, dass wir ein spezialisiertes Fotostudio sind und täglich sehr viel mit Babys arbeiten. Wir haben keine duzende Shootings pro Tag. Im Grunde genommen, ist das Fotografieren hier nur ein Teil des Arbeitsalltags. Da kommen viele verschiedene Aufgaben hinzu. Action sucht man hier vergeblich.

Wichtig sind hier eher Ruhe, Geduld, Empathie und der Umgang mit Menschen. Denn das ist das, was wir hier täglich fotografieren.

 

Auch nicht zu unterschätzen, ist dass wir stark im Social Media präsent sind. Daher muss einem klar sein, wer hier arbeitet, wird automatisch auch mal auf Facebook, Instagram & Co zu sehen sein.

 

Also Bewerbungen an uns sollten kreativ, durchdacht und aussagekräftig sein. Eine Bewerbung mit: Sehr geehrte Damen und Herren.. wandert bei uns sofort in den Papierkorb. Es ist offensichtlich, wer hier arbeitet und wen man anzusprechen hat. Alleine schon, wer diesen Blogpost zu Ende liesst, weiß wer hier der Ansprechpartner ist. Übrigens ist es uns so gut wie egal, welche Zensur Ihr in Mathe, Geschichte und co habt, uns ist die Person wichtig, die sich hier bewirbt.

 

All das sollte berücksichtigt werden, wenn man sich bei uns bewirbt.

Wir freuen uns auf zukünftige Bewerbungen.

 

Viele Liebe Grüße

Dennis

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Auszeichnungen

Gewinner des AFNS AWARDS 2017 in der Kategorie: Maternity Photography
Gewinner des AFNS AWARDS 2017 in der Kategorie: Maternity Photography
Unser Studio ist ausgezeichnet mit dem Zertifikat des Bund professioneller Portraitfotografen
Unser Studio ist ausgezeichnet mit dem Zertifikat mit einem Stern des Bund professioneller Portraitfotografen



Mit diesen Partnern arbeiten wir regelmäßig zusammen