· 

Echt jetzt?! oder warum hast Du Nichts gesagt???

 

Hast du schon mal ein Shooting bei uns gebucht? Bist du ein alter Little Moments Hase, der schon lange Familienmitglied ist und etliche Shootings miterlebt hat? Vielleicht lernst Du uns heute aber auch das erste Mal kennen und bist einfach neugierig, was wir hier so verarbeiten? Heute weihe ich dich ein bisschen in unseren Shootingablauf ein und am Ende habe ich sogar noch eine große Bitte an Dich.

 

 

 

Alle unsere Shooting haben ganz grob, einen ähnlichen Ablauf. Das heißt, Du wirst (als Kunde) bei uns begrüßt und wir besprechen gemeinsam und in Ruhe, was sich jeder an Fotos und Ideen wünscht. Oft werden uns dabei Beispielbilder gezeigt, die „das Traumfoto“ werden könnten. Wir versuchen dann, mit unseren Mitteln und in unserem Stil, dieses Traumfoto für Dich umzusetzen, so dass es auch zu Dir passt. Wenn sich eine Dame mit meiner Körperform (kleines Nilpferd 😉) wünschen würde, nackt auf dem Boden zu liegen, so dass man nichts sieht, aber das Bild noch sehr ästhetisch aussehen sollte, würden wir versuchen diesen Wunsch umzusetzen. Wenn wir aber sehen, dass das alles andere als vorteilhaft für unsere Pummelfee ist, sind wir ehrlich und versuchen lieber eine andere Variante oder finden vielleicht ein neues Traumfoto. Wir arbeiten schließlich mit unseren Kunden zusammen an diesen wundervollen Erinnerungen.

 

 

 

Während eines Shootings, bekommst du immer wieder Rückmeldungen, in dem wir Dir Fotos zeigen, die gerade entstanden sind. Uns ist wichtig, dass du zufrieden mit unserer Arbeit bist und Dich bei uns wohlfühlst. Wir fragen immer wieder, ob dir die Bilder gefallen. Wenn nicht, ist das kein echtes Problem, dann versuchen wir einen Kompromiss zu finden, damit du mit wirklich tollen Bildern glücklich nach Hause gehen kannst.

 

 

 

Am Ende eines Shootings fragen wir immer, ob wir nun wirklich alle Bilder haben, die Du wolltest. In diesem Moment haben wir die Chance noch etwas zu ändern oder eventuell für ein Foto einen neuen Anlauf zu starten. Das heißt im Klartext, wenn du bei einem Familienshooting nicht ein schönes Familienbild mit allen Mitgliedern hast, mit dem Du glücklich bist, geben wir unser Bestes, damit bei unserem Shooting doch noch eine zauberhafte Erinnerung entstehen kann.

 

 

 

Erst wenn wir von unserem Kunden, also von Dir, das ok bekommen, dass alles in Ordnung ist und wir alles im Kasten haben, laden wir alle Bilder in den Rechner und sortieren ganz grob aus. Damit Du mit einem guten Gefühl nach Hause gehen kannst, werden am Schluss noch einmal gemeinsam die entstandenen Bilder angeschaut. Immer wieder fragen wir, ob Du zufrieden bist mit unserer gemeinsamen Arbeit. An dieser Stelle haben wir immer noch die Möglichkeit etwas zu verbessern oder ein Bild nachzuholen. Wenn alles in Ordnung ist, suchst Du dir am Ende die Anzahl deiner Bilder aus und bezahlst das Shooting und dein gewähltes Paket.

 

 

 

So wäre der Normalfall. Meistens bekommen wir andauernd ein „oohhh, ist das süß!“ zu hören und das heißt für uns Dir gefallen die Bilder.

 

 

 

Einmal alle paar Jahre haben wir diesen einen Kunden, der auf einmal ein paar Tage nach dem Shooting der Meinung ist, die Fotos hätten ihm so gar nicht gefallen. Mmh, komisch ist nur, dass jede Frage nach der Zufriedenheit des Kunden gesagt wurde „ja, das ist schön!“ Wir müssen davon ausgehen, dass wenn ein Kunde sagt, dass ihm die Fotos gefallen, ihm die Fotos auch wirklich gefallen. Eine falsche Bescheidenheit ist bei dieser Frage sowas von Fehl am Platz. Wir können Unzufriedenheiten ja nicht riechen. Wie sollen wir ahnen, dass etwas nicht stimmt.

 

 

 

Es wird dann gerne das Restaurantbeispiel herangezogen. Aber wenn ich im Restaurant die ganze Zeit meine äußerste Zufriedenheit kommuniziere, geht der Koch ja auch nicht davon aus, dass es seinen Gästen nicht schmeckt. Und wenn der Gast dann noch bezahlt und sich nett verabschiedet, muss es ihm doch geschmeckt haben. Wenn dieser Gast, aber eine Woche später zurückkommt und auf einmal sagt, dass das Essen ja grauenhaft war, stimmt da was nicht. Da gehe ich dann eher davon aus, dass im Nachhinein noch ein bisschen Geld gespart werden soll oder sogar noch ein Gutschein nach der „Kritik“ abfallen könnte, denn niemand hat gerne unzufriedene Kunden. Leider sind das dann doch eher Pfennigfuchser, die versuchen noch ein bisschen am Preis zu drehen, um wertvolle Arbeit günstiger zu bekommen.

 

 

 

Wir sind total kritikfähig. Wir arbeiten ja ständig an uns und geben uns unter einander auch ein sehr ehrliches Feedback. Das erwarten wir natürlich auch von Dir. Du darfst uns gerne sagen, wenn etwas nicht so ist, wie erwartet. Oder wenn Du Dich nicht bei uns wohlfühlst. Wir lieben unseren Job und leben ein bisschen auch von der tollen Stimmung bei unseren Shootings und es ist uns nicht geholfen, wenn uns gute Laune nur vorgespielt wird.

 

 

 

Ich bin immer froh, über ehrliche und konstruktive Kritik. Na klar, tut das mal weh, wenn jemandem nicht gefällt, was ich liebe und tue. Aber nach dem „ersten Schock“ versuche ich rauszufinden, was ich besser machen kann und was vielleicht schiefgelaufen sein könnte. Im Fall des Pfennigfuchsers war vermutlich mein einziger Fehler, einem Termin zugestimmt zu haben. Schade ist dennoch, dass so eine Beschwerde immer diesen faden Nachgeschmack bei mir hinterlässt.

 

 

 

Wie geht man denn damit um, wenn von 100 Menschen, 99 sagen, dass wir wundertolle Bilder machen und dann kommt dieser Eine um die Ecke und würde gerne im Nachhinein sparen und meckert an allem herum? Wir versuchen uns nicht irritieren zu lassen, denn Du und alle unsere Kunden und Follower zeigen uns, dass unsere Arbeit toll ist und wertgeschätzt wird.

 

 

 

Meine Bitte an Dich, sei ehrlich zu Dir und Deinem Umfeld, damit andere auch die Chance haben, an sich arbeiten zu können. Bitte nimm Dir unsinnige und zerstörerische Kritik nicht zu Herzen, so dass Du an Dir zweifelst, obwohl Du perfekt bist.

 

 

 

Vielen Dank für deine großartige Unterstützung, denn damit machst Du unseren Job so liebenswert.

 

 

 

Viele Liebe Grüße

 

Dani

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Auszeichnungen

Gewinner des AFNS AWARDS 2017 in der Kategorie: Maternity Photography
Gewinner des AFNS AWARDS 2017 in der Kategorie: Maternity Photography
Unser Studio ist ausgezeichnet mit dem Zertifikat des Bund professioneller Portraitfotografen
Unser Studio ist ausgezeichnet mit dem Zertifikat mit einem Stern des Bund professioneller Portraitfotografen



Mit diesen Partnern arbeiten wir regelmäßig zusammen